‘Schlingel’-Naturforschertour 2014 im Agra-Park Markkleeberg zusammen mit der GeoWerkstatt Leipzig e.V.

Im Rahmen der 7-Seen Wanderung fand Anfang Mai die sogenannte „LVZ Schlingel Naturforschertour 2014“ (‚LVZ-Schlingel, das Kindermagazin der Leipziger Volkszeitung) statt. Dabei wurden im Agra-Park Markkleeberg unter Leitung von Exkursionsleitern – davon drei von der Geowerkstatt Leipzig e.V. (Kristina Peters, Ronny Richter und Ronny Schmidt) – in verschiedenen Kindergruppen (inkl. ganzer Familie) ökologische Fragestellungen betrachtet. Die Exkursionsleiter, welche auch im Projekt K.E.G.G. aktiv sind, brachten den kleinen Nachwuchsforschern auf spielerische Art und Weise die Relevanz einzelner Aspekte des Geoökosystems näher. So wurden beispielsweise Wildkräuter gesammelt, bestimmt und verköstigt, unterschiedliche Böden und deren ökologische Funktionen bestaunt und viele Insekten und Vögel entdeckt, deren Funktion in der Natur erklärt wurden.

Text Kristina Peters (Exkursionsleiter), die Bilder wurden uns freundlicherweise von den Mitarbeitern der Dölitzer Wassermühle zur Verfügung gestellt

Nachdem etliche Pflanzen und Kräuter vorgestellt und deren Unterschiede einprägsam erklärt wurden, waren die kleinen Teilnehmer dazu aufgefordert, sich an noch Unbekanntes zu wagen. Motiviert durchstreiften die Kleinen das Gelände des Agra-Parks, um bisher noch namenlose Gewächse zu präsentieren. Gleichermaßen waren die Kinder von der Filterfunktion, die Böden auf schmutziges Wasser haben, und von den vielen krabbelnden Bewohnern abgestorbener Bäume begeistert.

Die Kinder konnten die Umwelt im direkten Umfeld ihrer Haustür näher kennen lernen und ein erstes Verständnis der Verknüpfung der einzelnen Umweltkomponenten entwickeln.

Die Ökoschule Markkleeberg diente den einzelnen Exkursionen als Zwischenstation, in der u.a. eine schmackhafte Brennnesselsuppe zubereitet wurde. Hier eröffnete sich den Kindern zudem die Möglichkeit, ihren Untersuchungsobjekten ganz nahe zu kommen. Die Betrachtung der Pflanzen unter dem Mikroskop begeisterte die Nachwuchsforscher sehr.

Zum Abschluss konnten die Abenteurer beim gemeinsamen Festschmaus eines selbst zubereiteten Kräuterquarks an der Wassermühle Dölitz ihre Eindrücke verarbeiten und letzte Fragen an die Betreuer von der Geowerkstatt Leipzig e.V. loswerden.

Wir hoffen, es hat allen Kindern und Familien Spass gemacht. Und vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr wieder auf der 7-Seen Wanderung.

 

 

Kategorie: Allgemein |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>