bodenkundliche Exkursion im Rahmen des Profil-Unterrichts: Modul “Boden” am Freien Gymnasium in Borsdorf

Das Modul „Boden“ des Freien Gymnasiums Borsdorf erfuhr am 25.03.2015 unter fachkundiger Leitung von Herrn Dipl.-Geogr. Ronny Schmidt, Doktorand am Institut für Geographie der UNI Leipzig und Vorstandsmitglied der GeoWerkstatt Leipzig e.V., auf welchen Böden sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in der näheren Umgebung von Borsdorf bewegen und wie diese aufgebaut sind.

Text von Michael Lemm (Geographie-Lehrer) und Bilder von Michael Lemm und Ronny Schmidt

Im Verlauf der Veranstaltung, die sowohl im Klassenzimmer mit einigen wichtigen und eher theoretischen Grundlagen als auch an der frischen Luft stattfand, lernten die Schülerinnen und Schüler sehr viel Wissenswertes über Bodentypen, -horizonte und -arten, die Entstehung von Böden aus unterschiedlichen Sedimenten, die Nutzung und die Gefährdung dieser dünnen und sehr empfindlichen Hülle unseres Planeten.

Bei zwei Bohrstocksondierungen mit anschließender bodenkundlicher Feldansprache und Fingerprobe erfuhren wir, was es bedeutet, auf schwach tonigem Sand oder schluffigem Lehm zu stehen und das es manchmal gar nicht so weit ist von der vergleyten Vega (aus Auenlehm) bis hin zur Braunerde (aus Grundmoränen-Material).

Die Teilnehmer und der Leiter des Moduls möchten sich ganz herzlich bei Herrn Schmidt, der Geowerkstatt und der UNI Leipzig bedanken. Hat uns doch dieser Tag gezeigt, dass das Gute und Interessante manchmal ganz nah liegt und dass Geographie bunt ist bzw. ganz viel mit dem wahren Leben zu tun hat.

Kategorie: Allgemein, Exkursion, Veranstaltung |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>