Kindertagesstätte „Marienheim-Storchennest“ in Markranstädt hat jetzt auch ein Bienen- und Insektenhotel – GeoWerkstatt unterstützt die Bauaktivitäten

Seit Ende September gibt es in der Kindertagesstätte „Marienheim-Storchennest“ in Markranstädt auch ein Bienen- und Insektenhotel. Zusammen mit den Kindern der Gruppen „Regenbogen“ und „Fische“ und deren Erzieherinnen haben Andreas und Ronny von der GeoWerkstatt ein neues Bienen- und Insektenhotel in den Garten gebaut. Nicht nur die Kinder freuen sich nun über die viele Zeit, die sie ab sofort beim Beobachten von Grabwespen, Florfliegen, Gemeiner Goldwespe oder sogar der Blauen Holzbiene verbringen dürfen, sondern vor allem die Bienen, Wespen und andere Insekten „aus Markranstädt“ selbst freuen sich über die tolle Nisthilfe mitten in der Stadt.

Text und Bilder von Sandra Boblist und Ronny Schmidt

Von Mund zu Mund hat es sich bis nach Markranstädt getragen, dass die GeoWerkstatt zusammen mit Schulen, Kindergärten oder anderen Initiativen mehr für unsere Bienen- und Insektenwelt tut. Über die Eltern eines Kindes an die Erzieherin herangetragen war schon bald ein gemeinsamer Termin gefunden, wo mit unserer Hilfestellung im Kindergarten ein geeignetes Bienen- und Insektenhotel entstanden ist.

Wichtig bei unseren Aktionen und Aktivitäten rund ums Bienen- und Insektenhotel ist dabei die Tatsache, dass das Hotel von den Kindern / Schülern selbst gebaut und befüllt wird. Schon in den Wochen zuvor hatten alle Kinder die kleine Aufgabe, entsprechende Bau- und Füllmaterialien zusammenzutragen. Egal ob alte Dachziegel, Mauersteine, Baumscheiben, Äste und Zweige, Totholz, Stroh, Kiefernzapfen, Blechdosen, markhaltige Stängel, alte Blumentöpfe, Schilfrohrmatten oder Bambus, Lehm und vieles anderes. Die Kinder waren sehr fleißig! Für die Bienen- und Insektenhotels verwenden wir fast ausschließlich Naturmaterialien. Einzig die Schrauben, das Dach und die Bodenanker sind aus Metall – die sind deutlich verwitterungsbeständiger!

Am 28.09.2017 war es dann soweit. Alle Kinder haben sich aktiv am Bau beteiligt: Hunderte von Löchern mussten gebohrt, Schilfrohmatten zerschnitten und zusammengeklebt, Bambus geschnitten, Holz zusammen geschraubt, die Bodenanker im Boden versenkt werden. Viele kleine Hände haben geholfen und so konnten wir an einem Vormittag das ganze Bienenhotel aufbauen. Etwas später, am 18.10.2017, kam noch das passende Dach dazu. Und fertig!

Und es handelt sich keineswegs um ein „Standard“-Bienenhotel! Die Kinder haben das Hotel ganz individuell und mit viel Liebe und Kreativität selbst gestaltet. Jeder soll wissen, dass die Gruppen „Regenbogen“ und „Fische“ hier aktiv waren. Und das kann man deutlich erkennen!

Ihr wollt auch ein Bienen- und Insektenhotel in eurem Schulgarten? Egal ob Kindergarten oder Schule, Projektinitiative, Projektwoche oder als Workshop für Erwachsene: Wir kommen zu euch und finden eine passende Möglichkeit, das Ganze gemeinsam umzusetzen.

Meldet euch einfach unter vorstand[ät]geowerkstatt.com

Wir freuen uns auf euch!

Kategorie: Allgemein |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>