Über Fische, Seekühe und Meeresschildkröten – eine fast normale Fahrradtour

“Ja, wie ich schon sagte: … fast normal. Wir fuhren an diesem Tag um zwei Seen im Leipziger Südraum – den Markkleeberger und den Störmthaler See. Rund um die beiden Seen sind Stelen aufgestellt, die ca. drei Meter groß und beidseitig mit verschiedenen Texten und Bildern bedruckt sind. Es geht auf diesen Stelen um verschiedene Sachen aus der Zeit vor unserer Zeit, z.B. um verschiedene Fische, Haie und Schnecken, die nur in bestimmten Erdschichten zu finden sind; oder um den Braunkohletagebau, der sich früher einmal am Störmthaler See befand.

Text von Frida Vogler und Bilder von Hanna Model (6. Klasse, Waldorfschule Leipzig) ergänzt von Ronny Schmidt

Man kann natürlich auch auf eigene Faust losfahren oder laufen, aber es war besser, dass wir einen „Profi“ in solchen Sachen dabei hatten, der uns noch viele spannende Dinge rund um das Thema auf den Stelen erzählen konnte – Ronny Schmidt von der GeoWerkstatt!”

So, oder so ähnlich klingt es nach einem Ausflug zusammen mit der GeoWerkstatt Leipzig e.V. Zusammen mit Ronny ging es für die Schüler der Waldorfschule Leipzig auf ein kleine geologische Entdeckertour in den Südraum von Leipzig. Thematisch ging es ganz grob gesagt um die geologische Vergangenheit der Region. Die halbtägige Fahrradexkursion führte uns entlang des “Geopfads” vom Markkleeberger See bis an die Südspitze des Störmthaler Sees. Mittlerweile besteht der erdgeschichtliche Zeitpfad aus 16 verschiedenen Stelen, auf denen ganz unterschiedliche geologische Themen aus der Region detailliert beschrieben und dargestellt werden.

Egal ob “über Fische, Seekühe und Schildkröten”, “Kälteschock – Leipziger Raum unter hunderten Metern mächtigem Eis”, “Eis im Raum Leipzig: Die Anatomie eines glazialen Zylus” oder “Der Tagebau – ein Archiv der Erdgeschichte” – an allen Stelen gibt es spannende Geschichten zu erzählen und neue geologische Details über die “Zeit vor unserer Zeit” (wie es Frida passend beschreibt) zu entdecken.

Besuchen kann man den Geopfad an den beiden Seen natürlich auch allein. Und egal ob zu Fuss oder mit dem Fahrrad – es erwarten euch nicht nur viele interessante geologische Infos, sondern auch eine imposante und malerische Tagebaufolgelandschaft.

Wer jedoch auf einen “Profi” nicht verzichten möchte, der meldet sich einfach bei der GeoWerkstatt Leipzig e.V. (vorstand[ät]geowerkstatt.com). Egal ob als Schulklasse, Weiterbildung, Lehrerfortbildung, Fachgruppe, Familienausflug oder Firmen-Event – wir gestalten mit euch eine Exkursion, die eure Vorkenntnisse und eure Interessensschwerpunkte berücksichtigt. Wir freuen uns auf euch!

Kategorie: Allgemein, Exkursion, Veranstaltung |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>